Saunahäuser, Außensauna und Gartensauna - Westerhoff GmbH
Blog

Große Ideen für kleine Gärten

Kategorie: | Facebook | Pinterest


Was muss bei der Planung eines Pools berücksichtigt werden?

Kein Element im Garten zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich wie Wasser. Im Sommer ins kühle Nass springen bzw. mit den Füßen im Wasser planschen – das ist besonders bei Temperaturen jenseits der 25 Grad Erholung pur. Um einen Swimmingpool Realität werden zu lassen, bedarf es keinem großen Garten. Eine Terrasse, ein Innenhof oder ein Hinterhof reichen schon aus, um einen Swimmingpool unterzubringen. Ein in die Erde eingelassener Pool aus Beton oder Polyester ist ein echtes Highlight und erfreut die Familie nicht nur in den Sommermonaten.

Es ist generell darauf zu achten, dass sich der Pool perfekt in die Umgebung einfügt. Bei der Gestaltung der Terrasse, der Grünflächen und auch des Sichtschutzes zu den Nachbarn stehen vor allem ästhetische Gesichtspunkte im Vordergrund. Eine großzügig geplante Holz- oder Steinterrasse am Pool ist ein Muss – eher kann man auf Rasenflächen oder Blumenbeete verzichten. Ob die Terrasse den Pool an einer oder mehreren Seiten einfasst, ist dabei egal. Sie sollte Platz für eine gemütliche Lounge-Garnitur und ggf. ein bis zwei Liegen bieten – achten Sie darauf, dass die Sitzmöbel wetterfest sind.



Wohin mit Grill, Gartenkissen und Co.? Ein moderner Gartenschrank, der wetterfest ist und von mehreren Seiten gleichzeitig individuell genutzt werden kann, ist eine praktische Lösung, um in einem relativ kleinen Garten Ordnung zu halten, aber trotzdem alles griffbereit zu haben. Ein Poolhaus bietet nicht nur genügend Stauraum, sondern auch Schutz vor Sonne, Regen und Wind. Wenn das Poolhaus darüber hinaus über eine Sauna verfügt, steht dem Wellness-Vergnügen im Grünen nichts mehr im Weg.

Holz, Glas, Stein und Stahl sind die Lieblingswerkstoffe im modernen Garten – das gilt auch beim Thema Sichtschutz und Raumteiler. Besonders in den dicht besiedelten Metropolen fehlt der Platz für raumgreifende Hecken. Sie werden oftmals genauso wie Kletterpflanzen und Bäume punktuell bzw. in Kombination mit den genannten Werkstoffen eingesetzt.

Ein stimmungsvolles Gestaltungselement in einem „Pool-Garten“ ist Licht. Der Auswahl von Lampen ist besondere Aufmerksamkeit zu schenken, besonders wenn man in der dunklen Jahreszeit den wohltuenden Blick ins Grün genießen möchte. Lichtelemente sollten sehr gezielt eingesetzt werden, damit sie die gewünschte Stimmung vermitteln und bei einem Wellness-Abend im Winter ausreichend Licht bieten.

Bei einem überlegt geplanten „Pool-Garten“ muss man nicht mehr verreisen – der Urlaub liegt direkt vor der Gartentür.


Weitere Artikel

Westerhoff GmbH

Musterhausdorf, Verkauf, Beratung

Vördener Str. 50a | 49401 Damme

Telefon 0 54 91 / 5 74 73
Telefax 0 54 91 / 53 68
Email: info [at] blockhaus-westerhoff.de

Verwaltung, Postanschrift

Reselager Straße 15 | 49401 Damme


Beratung und Verkauf: nach Terminvereinbarung

Zum Seitenanfang