Blog

Badespaß im eigenen Garten

Badespaß im eigenen Garten

Worauf muss bei der Poolpflege geachtet werden?

 

Warum in ein öffentliches Schwimmbad gehen oder zum Baggersee fahren, wenn die Wellnessoase für Entspannung, Spaß und Gesundheit direkt im eigenen Garten liegen kann. Trotz relativ wenig Platz lässt sich in fast jedem Garten ein Wellnessbereich mit Pool und ggf. einem Pool- oder Saunahaus verwirklichen. Schwimmen ist eine der besten Sportarten für den Körper. Die Bewegung im Wasser stärkt nicht nur Herz und Kreislauf, sondern beansprucht fast alle Muskelgruppen und schont gleichzeitig die Gelenke. Nicht zu unterschätzen ist der Erholungs- und Entspannungseffekt des eigenen Pools, wenn der Badespaß direkt vor der Wohnzimmertür liegt. Damit das Baden richtig Freude bereitet, müssen Wassertemperatur und -qualität stimmen.

 

Wassertemperatur

Jeder ist ein bisschen anders und zieht aus verschiedenen Gründen eine bestimmte Pooltemperatur vor. Ideal ist eine Wassertemperatur zwischen 25 - 27 Grad. Ein zu warmer Pool wird von vielen Leuten beim Planschen oder entspannten Schwimmen als unangenehm empfunden. Darüber hinaus können zu hohe Temperaturen zu Dehydrierung, Überhitzung und Muskelkrämpfen führen. Die Wassertemperatur sowie der Wasserstand sollten regelmäßig geprüft werden, damit dem Badevergnügen nichts im Wege steht.

Wasserqualität

Das Wasser im Pool ist wie Teichwasser – zu jeder Zeit können Blätter ins Wasser fallen oder Staub hineinwehen. Darüber hinaus tragen wir Menschen beim Schwimmen Schweiß, Hautschuppen, Haare, Sonnenmilch und vieles mehr hinein. Damit sich keine Algen, Bakterien, Pilze oder Viren bilden, sollte jeder der Poolpflege größte Aufmerksamkeit schenken und die Wasserqualität anhand des ph-Wertes regelmäßig überprüfen. Optimal ist ein ph-Wert zwischen 7,0 und 7,4. Werte unter 6,5 oder über 8,5 führen beim Menschen u. a. zu Reizungen der Schleimhäute und zerstören den natürlichen Schutzmantel der Haut. Auch die Fugen, Edelstahlleiter und Pooltechnik können schneller verschleißen. Über die Zuführung von ph-Senker bzw. ph-Heber, Chlor und Sauerstoff sowie durch den Teilaustausch des Wassers können Sie den ph-Wert im Pool regulieren, damit das Wasser hygienisch einwandfrei ist.

 

Poolreinigung

Blätter, tote Insekten, Blütenstaub oder andere Schmutzpartikel haben in einem Pool nichts zu suchen. ES gilt, die sichtbaren Verunreinigungen auf dem Poolwasser und Beckenboden zu beseitigen. Um diese effektiv zu entfernen, ist es empfehlenswert einen Poolstaubsauger oder elektrischer bzw. akkubetriebener Poolroboter einzusetzen. Größere Partikel lassen sich kinderleicht mit einem Kescher aus dem Wasser fischen.

Saunabau im Garten

Auch der Einsatz von Umwälzpumpen und Filteranlagen ist bei der Poolpflege unerlässlich. Sie sorgen dafür, dass Schwebe- und Sinkstoffe aus dem Wasser gefiltert werden. Darüber hinaus haben sie einen positiven Einfluss auf die Menge der benötigten Chemikalien zur Wasserpflege. Die Umwälzung des Poolwassers sollte mehrmals wöchentlich vorgenommen werden. Rückspülung und Reinigung der Filteranlage ist einmal wöchentlich erforderlich.

Damit außerhalb der Badezeit bzw. -saison nichts ins Wasser fällt, sollte die Abdeckplane zugezogen werden. Sie vermeiden dadurch auch, dass zu viel Wasser verdunstet bzw. die Wassertemperatur zu schnell sinkt.

Wenn Sie im Vorfeld für die Poolpflege etwas tun wollen, empfehlen wir Ihnen, eine Außendusche zu installieren und sich vor jedem Schwimmgang kurz abzubrausen. So stellen Sie sicher, dass kein Dreck, Haare, Gras, etc. in den Pool getragen werden.

Gönnen Sie Ihrem Pool einmal jährlich eine Grundüberholung, d. h. lassen Sie das gesamte Wasser ab, tauschen die Filter aus und entfernen alle Algen, Verkalkungen und Verkrustungen mit einem speziellen Reiniger auf dem Beckenboden und -rand. Klären Sie bitte vor dem Wasserablassen mit dem Abwasserverband, ob das Poolwasser in den Kanal gepumpt werden darf oder auf dem Grundstück verrieseln soll. Nach dem Neubefüllen des Poolbeckens immer erst den ph-Wert prüfen, bevor Chlor, Desinfektions- oder Algenschutzmittel zugesetzt werden.

 

Eine regelmäßige Poolpflege bringt viele Vorteile und schöne Momente mit sich. Leuchtende Kinderaugen, ausgelassene Poolpartys und entspannte Schwimmrunden beispielweise nach dem Saunagang belohnen Sie für den Aufwand.

Zurück

Weitere Artikel

Nächste »
Das sagt die Presse über Blockhaus Westerhoff

Westerhoff GmbH

Musterhausdorf, Verkauf, Beratung

Vördener Str. 50a
49401 Damme

Telefon 0 54 91 / 5 74 73
Telefax 0 54 91 / 53 68
Email: info [a] blockhaus-westerhoff.de

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.