Pressemitteilungen

EXPERTEN-TIPP: Mit einer durchdachten Beleuchtung eine Wohlfühlatmosphäre schaffen

EXPERTEN-TIPP:

Mit einer durchdachten Beleuchtung eine Wohlfühlatmosphäre schaffen

Damme, 16. Nov. 2021 - Egal, ob im Wohnhaus oder in einer Wellness-Oase im Garten – gutes Licht schafft nicht nur eine angenehme Atmosphäre, sondern sorgt auch für Wohlbefinden und Zufriedenheit. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die Stimmung durch Tageslicht positiv beeinflusst wird. Wer ein Zuhause mit großen Fenstern oder Glasfronten sein Eigen nennen darf, weiß die Vorzüge des natürlichen „Wundermittels“ zu schätzen. Dennoch kommt der Mensch nicht ohne zusätzliche Lichtquellen aus - besonders in den Herbst- und Wintermonaten. Ansgar Westerhoff und sein Team (www.blockhaus-westerhoff.de) wissen genau, worauf bei der Planung eines stimmigen Lichtkonzeptes geachtet werden muss.

 

Tageslicht ist ein Stück Lebensqualität

Große Fensterfronten haben nicht erst in den letzten Jahren in der modernen Architektur Einzug gehalten. Schon zu Zeiten der Bauhaus-Bewegung bevorzugte man einen fließenden Übergang in die Natur. Leider ließ die Wärmeeffizienz der Verglasung noch zu wünschen übrig. Durch Thermopane- bzw. Mehrscheibenfenster mit Isolierglas wird heute die wohlige Wärme perfekt im Haus gehalten. Je nach Standort und Nutzung werden bei den individuellen Sauna- und Gartenhäusern von Westerhoff große Fensterpartien eingeplant. „Es ist ein Stück unbezahlbare Lebensqualität, auf die keiner verzichten sollte“, sagt Ansgar Westerhoff, Geschäftsführer der Westerhoff GmbH.

 

Stilvolles Lichtkonzept – so wichtig wie das Interieur

Licht hat nicht nur einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden, sondern auch auf das Raumgefühl und die Raumwahrnehmung. Erst wenn ein Raum fertig eingerichtet ist, fällt häufig den Menschen auf, dass die Lampen am falschen Platz sind, um beispielsweise gutes Leselicht zu geben oder ein interessantes Detail zu betonen. Im Idealfall wird die Beleuchtung zu Beginn geplant, schließlich sollen die Kabel, Schalter und Steckdosen möglichst unsichtbar verlegt werden. Aus diesem Grund sollte sich jeder Hausbauer bei der Planung und Realisierung des Wohn-, Geschäfts- oder Gartenhauses viel Zeit nehmen und ein genaues Anforderungsprofil festlegen.

 

Unterschiedliche Nutzung – unterschiedliche Lichtkonzepte

Viele Menschen denken, Licht ist gleich Licht, das ist leider falsch. Gerade die Lichtplanung ist sehr individuell und muss genau auf die Bedürfnisse abgestimmt werden. „Ein Homeoffice benötigt einen gut beleuchteten Arbeitsplatz mit sehr hellem – eher bläulichem - Licht. Ein Saunahaus soll dagegen eine wohlige Atmosphäre ausstrahlen. Dieses wird beispielsweise durch warme indirekte Lichtquellen im Ruheraum erzeugt“, erläutert Ansgar Westerhoff.

 

In der Regel gibt es für jeden Raum nicht die eine perfekte Lampe – die Mischung macht´s. Als Faustregel kann man sich merken, dass ein Mix aus drei unterschiedlichen Lichtquellen das optimale Lichtkonzept ergibt. Als Grundlicht sollte eine Deckenlampe oder -fluter dienen. Bestimmte Zonen, wie beispielsweise eine Pantryküche oder Leseecke, kann man hervorragend durch eine Pendel- oder Leselampe beleuchten. Um besondere Akzente oder Highlights zu setzen, sind Wand- bzw. Bilderlampen die perfekte Wahl.

 

Entspannungslicht in der Saunakabine

Wer die Sauna als reine Sauna nutzen möchte und keine Lust auf großen Schnick Schnack hat, wird mit zwei warmweißen LED-Wandleuchten in der Saunakabine zufrieden sein. Natürlich geht es auch anders – die Rückenlehnen können mit einem LED-Farblicht, das nach oben oder unten abstrahlt, ausgestattet werden. Je nach Belieben kann ein manueller oder automatischer Farbwechsel vorgenommen werden. Wie alle wissen, wirken Farben stimulierend: gelb – belebend, grün – inspirierend, blau – beruhigend, weiß – heiter. Auch wenn man selbst nicht an die besonderen Eigenschaften bestimmter Farben glaubt, macht es trotzdem einen großen Teil des Wohlbefindens aus.

 

Außenbeleuchtung – weniger ist mehr

„Die Außenbeleuchtung eines Refugiums im Garten ist genauso wichtig, wie die ausreichende Anzahl an Steckdosen“, betont Ansgar Westerhoff. Die Anbringung von Bewegungsmeldern und Wandlampen sollte schon bei der Planung des Gartenhauses berücksichtig werden. Gerade die Ausleuchtung des Eingangsbereiches ist wichtig, damit man nicht unnötig im Dunkeln das Türschloss sucht. Auch der Weg zum Gartenhaus oder der Outdoor-Küche sollte mit einbezogen werden. Dieses kann beispielsweise durch das Anstrahlen von ein oder mehreren Bäumen elegant und stimmungsvoll zugleich gelöst werden. Warmes Licht passt perfekt zu Laubbäumen und eher weißliches Licht zu Nadelbäumen. Bei überdachten Terrassen sorgen Wandleuchten für eine wohlige Atmosphäre.

Ganz gleich, ob ein Wohn- oder Gartenhaus geplant wird – große Fensterfronten sind ein MUSS.

Es gibt nicht das Licht – die Mischung aus drei verschiedenen Lichtquellen ist oftmals das perfekte Lichtkonzept.

Ein Entspannungslicht in der Sauna ist nicht zu unterschätzen. Dieses wird oftmals die Beleuchtung der Rückenlehnen mit einem LED-Farblicht, das nach oben oder unten abstrahlt, erzielt.

„Die Außenbeleuchtung sollte man nicht vergessen. Sie ist genauso wichtig, wie die ausreichende Anzahl an Steckdosen“, betont Ansgar Westerhoff.

Dieses und weiteres hochauflösendes Bildmaterial haben wir Ihnen auf unserer Homepage im Pressecenter zusammengestellt - Bildrechte @Westerhoff.

Der Abdruck ist honorarfrei, über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink würden wir uns sehr freuen.

Über Westerhoff GmbH:

Seit über 25 Jahren steht der Name Westerhoff (www.blockhaus-westerhoff.de bzw. www.saunahaus-westerhoff.de) für hochwertige Sauna-, Garten-, Pool- und Ferienhäuser. Es sind die handwerklichen Details, die Westerhoff von anderen Herstellern unterscheidet. Jedes Haus wird ausschließlich nach den individuellen Maßen und Wünschen der Kunden in Deutschland gefertigt. Im perfekten Zusammenspiel von erstklassiger Qualität, pfiffiger Detaillösung und ausgefeilter Handwerkskunst entstehen Gartenhäuser, die jedem Besitzer langfristig Freude bereiten – jetzt und in vielen Jahren. Für die Blockhäuser verarbeitet der Premiumhersteller Westerhoff ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Im Musterhausdorf im niedersächsischen Damme bzw. in der Ausstellung in Baden-Württemberg können sich Kunden von der erstklassigen Qualität und der Vielfalt überzeugen.

Zurück

ZURÜCK
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.